Divestment

Wir von Health for Future fordern ein Divestment unserer Altersvorsorge-Gelder aus klimaschädlichen Geldanlagen.

Für Tier-, Zahn- und alle anderen Ärztinnen werden ihre Beiträge zur Altersvorsorge in den sogenannten Versorgungswerken angelegt. Die meisten – so auch die Tübinger Versorgungsanstalt –  investieren das Geld bisher nicht nach nachhaltigen Kriterien. Genau das wollen wir ändern. Es geht um große Summen: allein die Versorgungsanstalt Baden-Württemberg verwaltet ein Kapital von 15 Mrd€ ! 

Dieses Kapital sollte nicht in fossile Brennstoffe investiert werden, sondern so angelegt werden, dass die Versorgungsbezüge auch in Zukunft auf einem lebenswerten Planeten genossen werden können.

Wir fordern, dass die Versorgungsanstalt- die Verpflichtung zur ökologischen Nachhaltigkeit nach ESG-Kriterien in ihre Satzung aufnimmt,- eine umfassende nachhaltige Anlagestrategie entwickelt, die sich am Pariser Klimaabkommen und den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN orientiert,- die Nachhaltigkeitsstrategie gegenüber den Mitgliedern offenlegt und jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.
Außerdem fordern wir, dass die Vertreterversammlungen der Landesärztekammer und der Versorgungsanstalt einen entsprechenden Auftrag erteilen.

Wenn ihr selbst tätige MedizinerInnen seid oder kennt, könnt ihr hier für die Petition mit den oben genannten Forderungen unterschreiben bzw. sie entsprechend weiterleiten: 
https://weact.campact.de/petitions/fur-eine-klimafreundliche-anlagestrategie-der-versorgungsanstalt-ba-wu-1

Und für Studierende gibt es diese Petition:
https://weact.campact.de/petitions/studies-fur-eine-klimafreundliche-anlagestrategie-der-versorgungsanstalt-ba-wu
Bitte teilt diese Links und Informationen an euch bekannte Ärtzinnen und Medizinstudierende. Das ist ein wichtiges Thema, mit dem wir viel erreichen können!


19. Mai 2021

Interview für fudder.de


3. März 2021

Willkommen bei Health for Future Freiburg!

Dies ist die offizielle Website der im Januar 2020 neu gegründeten Health for Future Ortsgruppe in Freiburg im Breisgau.

Die WHO sieht den Klimawandel als eine der TOP-Bedrohungen für die globale Gesundheit.

Als Angehörige des Gesundheitssektors haben wir eine besondere Verantwortung. Wir dürfen diese Krise nicht ignorieren, wenn uns die Gesundheit heutiger und zukünftiger Generationen am Herzen liegt.

Es ist also eindeutig Zeit, dass wir uns als Freiburger Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzte, Therapeut*innen, Mitarbeiter*innen im Rettungsdienst, und viele mehr für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und einen gesunden Planeten einsetzen.

Denn nur auf einem gesunden Planeten können gesunde Menschen leben. Es gilt nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen des Klimawandels zu bekämpfen.

Unsere Forderungen, wer wir sind und wo es Health for Future überall gibt, dazu noch viele Infos über Klimawandel und Gesundheit findet ihr auf healthforfuture.de


20. Februar 2020

Globaler Klimastreik am Freitag 25.9.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ärztliche Schweigepflicht gilt für unsere Umwelt nicht! 6000 Gründe trieben heute mehr als 6000 Menschen in Freiburg zum globalen Klimastreik auf die Straße. Alex fürchtet die nicht absehbaren Folgen von Mikroplastik für den Körper. Marie belastet die Hohe Anzahl an Hitzetoten, die Deutschland jährlich zu verbuchen hat. Nike sieht den Klimawandel als globale Fluchtursache und Ursache für Leid und Hunger. Hannah ist besorgt über die durch Wärme begünstige Ausbreitung von Infektionskrankeiten, die z.B. durch Mosquitos übertragen werden. Und warum warst du dabei? 🌍💛 #klimastreik #healthyplanethealthypeople #keingradweiter #klimagerechtigkeit #climatejustice

Ein Beitrag geteilt von Health For Future Freiburg (@healthforfuturefreiburg) am


23. September 2020